Termine Basketball

Oktober 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
25 26 27 28 29 30 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5

Sieg und Niederlage am letzten Wochenden

Mit 58:75 mussten sich die Neustrelitzer Basketballer am vergangenen Sonntag in der Herrenbasketballoberliga MV geschlagen geben. Gegen körperlich überlegende Gäste von der SG Greifswald reichte es am Ende nicht für einen Sieg im ersten Heimspiel der Saison. Dennoch sahen die zahlreichen Zuschauer in der Strelitzhalle ein spannendes Basketballspiel. Den Gästen gelang der bessere Start und die Greifswalder nutzen ihren körperlichen Vorteil vor allem unter dem Brett und setzten sich im ersten Viertel 9:19 ab. WSV Trainer Guido Heinrich forderte immer wieder lautstark mehr Druck von seinen zumeist noch sehr jungen Spielern und die permanente Ganzfeldpresse der Hausherren zeigte im zweiten Viertel seine Wirkung. Bis zur Halbzeitpause hatten sich die Neustrelitzer auf 28:32 heran gekämpft. Nach der Pause entwickelte sich das Spiel zu einem offenen Schlagabtausch beider Mannschaften. Während der WSV aus dem Feld punktete, verteidigten die Gäste lange Zeit eine zwei Punkte Führung fast ausschliesslich an der Freiwurflinie (27. Min. 39:41). Carl Lexow besorgte per Dreier den 44:44 Ausgleich. Allerdings agierten die Baskets in den letzten zwei Minuten des dritten Viertels etwas zu nachlässig und Greifswald setzte sich vor dem Schlussviertel 45:54 ab. "Wir haben für 120 Sekunden nachgelassen, dass hat am Ende den Ausschlag gegeben. Es zeigt aber auch, auf welchem Niveau wir mit dieser jungen Truppe  mittlerweile mitspielen." so WSV Trainer Guido Heinrich. Und die Greifswalder, in dessen Kader mehrere erfahrene Regionalligaspieler agierten, nutzten ihre Chance. Am Ende verteidigten sie diesen Vorsprung bis zur 39. Minute. Die letzten 60 Sekunden gehörten dann WSV Mannschaftskapitän Kevin Reichert, der an diesem Abend sein letztes Spiel für die Carolinum Baskets absolvierte. Wie auch Roman Fischer wird Reichert Neustrelitz verlassen und eine Ausbildung beginnen. 
Bereits am Samstag waren die Baskets in Rostock auf dem Parkett und sorgten für eine kleine Sensation in der U18 Oberliga. Mit nur sieben Spielern bezwangen die Neustrelitzer das Bundesligajugendteam des EBC Rostock, die auch im Landeswettbewerb in der U18 starten. Das erste Viertel sicherten sich die Baskets 14:22. Mit Beginn des zweiten Viertels gelang den Neustrelitzern ein 0:20 Lauf und kurz vor der Halbzeit führte der WSV 20:51 in der Hansestadt. "Ich wollte ein hohes Tempo gehen. Die Jungs sind in der ersten Halbzeit aber so schnell unterwegs gewesen, dass ich Angst hatte, sie würden zu schnell und rapide einbrechen." so Guido Heinrich. Aber die sieben Nachwuchstalente waren auch nach der Halbzeit nicht zu bremsen und Anton Schmidt (26 P.) baute per Dreier den Vorsprung auf 29:71 aus. "Das die Kondition und Konzentration dann irgendwann nachließ, war absolut absehbar. Eine klasse Mannschaftsleistung von allen." so die lobenden Worte des Trainers nach dem 60:86 Sieg. Kommenden Samstag um 17 Uhr wollen die Neustrelitzer in der Strelitzhalle den nächsten Sieg in der U18 einfahren. Zu Gast dann der EBC Rostock II. 

fsj-einsatzstelle

Wer ist online

Aktuell sind 224 Gäste und keine Mitglieder online

Basketball - Freunde und Sponsoren

Realisiert durch Right Steps.